Asia 2030 - Was der globalen Wirtschaft blüht (Karl Pilny)

Buchvorstellungen, Empfehlungen und Diskussionen zu Buchinhalten. Sachbezogen zum Thema Finanzen im weiteren Sinn.
Antworten
jonasfitz
Site Admin
Beiträge: 77
Registriert: 8. Nov 2018, 20:14

Asia 2030 - Was der globalen Wirtschaft blüht (Karl Pilny)

Beitrag von jonasfitz » 29. Mär 2019, 15:55

Im folgenden möchte ich das Buch "Asia 2030 - Was der globalen Wirtschaft blüht"* von Karl Pilny kurz vorstellen.

Beginnen wir mit dem Text der Buchrückseite:
Die neue Weltmacht Asien

Die Weltwirtschaft steht vor einer Zeitenwende: Asien ist dabei, die Vorherrschaft im globalen Wettbewerb zu übernehmen. Der Kontinent, auf dem über die Hälfte aller Menschen lebt, setzt sich als Technologiechampion an die Spitze - beschleunigt von der Neuen Seidenstraße, einem der ehrgeizigsten Infrastrukturprogramme in der Geschichte der Menschheit.

Der Asienexperte Karl Pilny führt uns in das Innere dieses neuen Wirtschaftswunders und zeigt, wer die neuen Mächte in Asien sind.
  • Welche Allianzen und Rivalitäten gibt es?
  • Welche Konflikte kommen auf uns zu?
  • Wo entstehen neue Märkte?
  • Was sind die langfristigen Megatrends in Sachen Handel und Konsum, Demografie und Urbanisierung?
Pilnys Fazit: Es entsteht eine multipolare Welt, in der schon bald vier der fünf mächtigsten und reichsten Länder asiatische Länder sein werden.
Auf über 300 Seiten porträtiert Pilny die Länder Asiens (China, Indien, Japan, Korea, Indonesien, Malaysia, die Philippinen, Myanmar, Vietnam und Singapur). Neben dem historischen Kontext wird vor allem auch der rasante wirtschaftliche Aufstieg dieser Staaten beleuchtet, der mit wirtschaftspolitischen Maßnahmen wie etwa dem Projekt der "Neuen Seidenstraße" oder der ASEAN einhergeht.

Besonders China hat nach Ansicht Pilnys eine Schlüsselrolle inne, da es sich große Investitionen in Infrastrukturprojekte leisten kann, welche das Potential haben, ganz Eurasien zu einem starken Wirtschaftsraum zu vereinen.

Pilny wagt außerdem einen Blick in die Zukunft, die schon bald von der chinesischen Interpretation des Kapitalismus geprägt sein dürfte. Durch vermehrtes Wissen über den Istzustand der Welt (Big Data) könnte es gut möglich sein, dass das Konzept der Planwirtschaft - so wie es derzeit von der Kommunistischen Partei Chinas umgesetzt wird - in Zukunft wieder eine Chance hat.


Mein Fazit:
Das Buch gibt Mut, voller Hoffnung in die Zukunft zu schauen. Obwohl natürlich auch vor möglichen Konflikten gewarnt wird, könnte der Wohlstand weltweit weiter ansteigen. Falls das Konzept der Planwirtschaft unter Zuhilfenahme modernster Technologie in Zukunft aufgeht, könnte man den Übergang von der umweltschädigenden Verschleißwirtschaft zu einer nachhaltigen Bedarfswirtschaft schaffen.

Durch den Rückzug der USA besteht immerhin die Hoffnung, dass sich durch den stärkeren Einfluss Chinas und weiterer asiatischer Staaten eine multipolare und damit etwas gerechtere neue Weltordnung herausbildet.

Bei Amazon bestellen*

Anmerkung: Mit einem * gekennzeichnete Links sind sogenannte Referral-Links. Wenn ein Buch über diesen Link bestellt wird, erhalte ich eine Provision und kann den Unterhalt dieser Website damit finanzieren.

Antworten

Zurück zu „Bücher“